Friday, 14 February 2020

Verkonfigurierten USB Stick retten


Nach Experimenten mit einem Linux-Live System auf einem USB-Stick, erkannte Windows das Gerät nicht mehr ordentlich. Der grafische "diskmgr" brach an den entscheidenen Stellen mit Fehlermeldungen ab.

English version <here>

Hier die Vorgehensweise:
In Win10 die Administrative Shell starten (Rechtsklick auf das Windows-Logo, dann "Windows PowerShell (Administrator)" starten.
Dort "diskpart" aufrufen

DISKPART> list disk

  Datenträger ###  Status         Größe    Frei     Dyn  GPT
  ---------------  -------------  -------  -------  ---  ---
  Datenträger 0    Online          238 GB  1024 KB        *
  Datenträger 1    Online           29 GB  1024 KB

DISKPART> select disk 1

Datenträger 1 ist jetzt der gewählte Datenträger.

DISKPART> list disk

  Datenträger ###  Status         Größe    Frei     Dyn  GPT
  ---------------  -------------  -------  -------  ---  ---
  Datenträger 0    Online          238 GB  1024 KB        *
* Datenträger 1    Online           29 GB  1024 KB

DISKPART> clean

Der Datenträger wurde bereinigt.

DISKPART> create partition primary

Die angegebene Partition wurde erfolgreich erstellt.

DISKPART> active

Die aktuelle Partition wurde als aktiv markiert.

DISKPART> list part

  Partition ###  Typ               Größe    Offset
  -------------  ----------------  -------  -------
  Partition 1    Primär              29 GB  1024 KB

DISKPART>

Spätestens jetzt erscheint das Laufwerk mit einem Laufwerksbuchstaben im Explorer und kann wie gewohnt formatiert werden.

Achtung: Wählt man die falsche Disk, kann man sich leicht das System zerstören. Ein Vergleich der Ausgabe von "list disk" mit eingestecktem und abgezogenem USB-Stick hilft die richtige ID zu finden.

No comments:

Post a comment